Lebendige Auen für die Elbe

// BUND, Bundesministerium für Umwelt, Bundesamt für Naturschutz, Michael-Otto-Stiftung

Erster Teil eines modularen Films über Flussauen und deren Ökosystemdienstleistungen.

Was macht intakte Auen zu einem so besonderen Lebensraum? Und warum gibt es sie in Mitteleuropa kaum noch? Diesen Fragen geht der Film „Lebendige Auen für die Elbe“ nach. Außerdem stellt er das gleichnamige Projekt vor, in welchem der BUND mit zahlreichen Partnern einen alten noch naturnahen Auwald an der Elbe erhalten und entwickeln will.

Der Film gewann 2017 in Berlin den Publikumspreis auf dem Flussfilmfestival.

// 5 Minuten; deutsch